Neuigkeiten



▶︎    AsianArt Ensemble erhält Projektförderung durch den Hauptstadtkulturfonds für die Ausrichtung des

        internationalen Festivals TURBULENZEN im Radialsystem V im Dezember 2017


▶︎    Unsere Konzertreihe “focused” wird 2017 weiterhin durch die initiative neue musik e.V. gefördert


▶︎    Beginn der neuen Konzertreihe „Gegenübergestelle Zeit“ in der Villa Elisabeth, gefördert durch

        die Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten




Unser nächstes Konzert





Berlin, 14. Oktober 2017, 20 Uhr

Villa Elisabeth, Invalidenstr. 4a, Berlin-Mitte


Gegenübergestellte Zeit II

Originäre Musik aus Korea für Daegeum

in Begegnung mit aktueller Musik


Die Daegeum hat ein zusätzliches Loch, über das eine Schilfsmembran geklebt wird. Diese schwingt bei gewissen Tönen mit und mischt dem Flötenton einen scharfen Klang bei - ein dem Schönheitsideal der westlichen klassischen Musik diametral entgegengesetzes Konzept, das der aktuellen viel näher ist. Die Klangschärfungen und Rauheiten des Daegeum-Klangs stehen im Mittelpunkt des Konzerts.


Programm


Originäre Musik

Daegeum Sanjo der Seo Yung-Seok Schule -  für Daegeum und Janggu

Cheongseong-Ghok/ 1. Etüde für Flöte von Isang Yun - für Daegeum solo


und Werken von


Texu Kim - Whirl, Swirl, Tirl  -  für Daegeum, Koto, Cello und Janggu (2017 UA, Kompositionsauftrag) |

Keiko Harada - Vanishing Point Study IIIb- für Daegeum, Violine, Viola und Cello (2013)

Daniel Oliver Moser -  Tamatebako - Geronnene Zeit - für Daegeum, Basskoto Viola, Cello und Kontrabass (2015)

Tom Rojo Poller- Rescattered Melodies - Sanjo Remix - für Daegeum, Violine, Viola und Cello (2013)

AsianArt Ensemble - Shinawi of Berlin 2017- für Daegeum, Koto, Janggu, Violne, Viola, Cello und Kontrabass |


           


Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

und dem Koreanischen Kulturzentrum der Botschaft der Republik Korea


                           




Nähere Infos zu den Programmen unter Projekte





Videotrailer des AsianArt Ensembles












Mehr Videos unter Video.Audio

oder auf dem Videokanal des AsianArt Ensembles